Kurfürst-Balduin-Realschule plus Fachoberschule Kaisersesch

Anmelde- und Beratungstage für die Klasse 5 zum Schuljahr 2018/19

Kaisersescher Schulgemeinschaft "unter die Lupe" genommen

Viele Viertklässler waren mit ihren Eltern zum Grundschulinformationstag am ersten Adventsamstag in die Schule gekommen. „Wir alle nehmen uns heute Zeit – und zwar nur für euch“, so begrüßte Schulleiter Hans-Jürgen Schmitz die große Schar in der Mensa. Hier sorgten Julia und Andreas Heinrich mit ihren musikbegeisterten Sechstklässlern für einen stimmungsvollen Auftakt.

Die Viertklässler und Eltern wurden bereits von der „Schulfamilie“ erwartet. Die Schulleitung sowie die Schülervertretung stellten sich der Reihe nach vor und berichteten über das Kaisersescher Schulleben. Schulelternsprecherin Nicole Hamper erzählte von ihren Erfahrungen im Amt: „Sie haben in Kaisersesch alle Möglichkeiten, um mit Anstrengung und Fleiß die gewünschten Schulabschlüsse zu erreichen. Wir arbeiten überaus eng und vertrauensvoll mit der Schulleitung zusammen; unsere Anliegen werden jederzeit ernst genommen. So konnten wir beispielsweise erreichen, dass die Schülertoiletten als nächste Baumaßnahme komplett saniert werden!“ Der Pädagogische Koordinator der Orientierungsstufe, Udo Geißler, hatte für die Grundschüler interessante Unterrichtsangebote aus den Bereichen Sport, Technik, Naturwissenschaften, Informatik, Kunst, Fremdsprachen und handlungsorientiertem Unterricht zusammengestellt. Die Viertklässler wurden von  Schülerscouts in die allesamt neuen Fach- und Klassenräume geführt und von Lehrkräften in Empfang genommen. Dort nahmen sie den gemeinsamen Unterricht mit den Realschülern erwartungsfreudig auf. Im zweiten Durchgang konnten sich die Eltern ebenfalls ein Bild von den Lehrkräften, den Unterrichtsangeboten und den Lernbedingungen machen.

Während die Kinder die ersten Lernstationen durchliefen, stellte Schulleiter Schmitz die Kaisersescher Bildungseinrichtung vor und nahm Bezug auf die Pluspunkte der Realschule mit Fachoberschule und Ganztagsschule in Angebotsform. „Hier findet Ihr Kind wohnortnah den Bildungsweg, der am besten zu ihm passt. Am Ende der Bildungsleiter kann der Abschluss der besonderen Form der Berufsreife, der Berufsreife, der Mittleren Reife oder der Allgemeinen Fachhochschulreife stehen. Die Frage, ob Ihr Kind einmal eine Berufsausbildung oder ein Studium aufnimmt, entscheidet sich also im Laufe der Schulzeit.“ Es gibt ein Konzept des Förderns und Forderns, zahlreiche  Unterstützungs- und Beratungsangebote sowie praktische Erfahrungen über außerschulische Kooperationspartner. Als herausragend hob der Schulleiter die Durchlässigkeit zwischen den Bildungsgängen hervor und betonte einen Unterrichtsstil, der sich am Kind orientiert, ihm Entwicklungszeit zur Entfaltung seiner persönlichen Stärken und Interessen zugesteht und in besonderem Maße auf die Berufs- und Lebenswelt vorbereitet. In der Orientierungsstufe wird die individuelle Förderung großgeschrieben, ein Ziel, das in kleinen Klassen mit maximal 25 Kindern, Team-Teaching und förderpädagogischer Unterstützung erreicht wird. Neben der Stärkung der Kernfächer hob er das IT-Profil in Klasse 5 hervor, das jedem Kind eine EDV-Grundausbildung vermittelt sowie das Musikprofil, bei dem es um das projektorientierte Musizieren und Singen geht.

Als Herzstück der Realschule in Kaisersesch stellte der Rektor das Kaisersescher Wahlpflichtfach-Angebot vor. Bereits ab der 6. Klasse können so neben Französisch verschiedene Profilfächer verfolgt werden. Wie Talente an der Schule besonders gefördert werden, zeigen professionelle Musicalaufführungen, verschiedene Jugendtechnikpreise oder sportliche Höchstleistungen bei Wettkämpfen. Im Rahmen der Ganztagsschule profitieren die Schülerinnen und Schüler von interessanten Arbeitsgemeinschaften, die sich auf dem „Markt der Möglichkeiten“ im Foyer der Schule präsentierten.

Hervorzuheben ist das Kaisersescher Konzept der Berufs- und Studienorientierung. Es sieht Betriebspraktika und Jahrespraxistage in den Klassenstufen 8, 9 und 11 vor, weiterhin Methodentraining, Ausbildungsmessen und ein Bewerbertraining. Die Schule kooperiert mit einer Vielzahl von Betrieben und Dienstleistungsunternehmen, die Praktikums- und Ausbildungsplätze für die Schule bereitstellen. „An unserer Realschule plus setzen viele Schülerinnen und Schüler ihren Weg an unserer Oberstufe fort“, ergänzte FOS-Koordinatorin Ingrid Müller. „Diese Perspektive kann  bei der  Schulwahl ins Auge gefasst werden.“

„Gediegene Ausstattung und unser pädagogischer Anspruch können Ihrem Kind wohnortnah eine glückliche Schullaufbahn ebnen“, resümierte Schulleiter Hans-Jürgen Schmitz. Viele Eltern nutzten anschließend bei einer Tasse Kaffee die Zeit für Gespräche, war dieser Tag doch von besonderer Offenheit und Herzlichkeit geprägt. So brachte es eine Mutter in Anlehnung an das Biologieangebot „Mikroskopieren“ auf den Punkt: „Ich habe den Eindruck, dass unsere Kleinen hier in Kaisersesch gut aufgehoben sind und später ganz groß rauskommen können“.

Gemeinsames Hallenfußballturnier der Klassen 4 bis 6:
Freitag, 12.01.2018, 15:00 Uhr

Anmeldetermine zur Klasse 5:
Mittwoch, 14.02.2018 bis Mittwoch, 28.02.2018 von 08:00 bis 16:00 Uhr und zusätzlich: Samstag, 17.02.2018 von 10:00 bis 13:00 Uhr sowie Donnerstag, 22.02.2018 von 16:00 bis 18:00 Uhr

IMPRESSIONEN:

image
image

 

image
image

 

image
image

 

image
image

 

image
image

 

image
image

 

image
image

 

image
image