Kurfürst-Balduin-Realschule plus Fachoberschule Kaisersesch

Omega-Server kann genutzt werden

Seit letztem Schuljahr ist es möglich, den Omega-Server des Pädagogischen Landesinstituts an unserer Schule zu nutzen. Der Server bietet freies Bild- und Tonmaterial, das in Unterricht und Referaten genutzt werden kann. Jeder Lehrer hat die Zugangsdaten zum Server erhalten. Sollen auch Schüler Zugang zum Server erhalten, können die Klassenlehrer die Zugangsdaten für Schüler bei der Schulleitung bzw. beim Fachleiter IB erhalten.

Hier kommt man zum Online-Angebot des Omega-Servers.

Medien an der Realschule plus Kaisersesch

Seit 2007 nimmt die Realschule plus Kaisersesch am Programm der Landesregierung mit dem Namen "Medienkompetenz macht Schule" teil. Mit insgesamt 20 Millionen Euro wurden dabei über 200 Schulen in ganz Rheinland-Pfalz gefördert. Im Rahmen dieser Förderung wurden an den Schulen interaktive Whiteboards, Laptopwagen und sonstige neue Medien angeschafft. Einher ging immer auch die Erstellung eines Medienkonzepts, in das der Unterricht der Schule wie auch eine Medienerziehung für Schülerinnen und Schüler, aber auch für deren Eltern fließen sollte.

Das Medienkonzept der Realschule plus Kaisersesch können Sie hier als PDF herunterladen.

Wie Nachhaltig sich das Konzept durch das gesamte Schulleben zieht, erkennt man immer noch daran, dass die Computerräume ständig stark frequentiert sind und auch die Laptopwagen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Auch die Ausstattung der Klassen- und Fachräume mit Smartboards ist fast abgeschlossen. Ein finanzieller Aufwand von über 3000 Euro pro Smartboard zeigt, wie viel finanzielle Mittel der Schulträger mittlerweile in die Grundausstattung der 21 mit Smartboards bestückten Klassenräume unserer Schule gesteckt hat. Es fehlen nur noch ganz wenige Klassenräume, damit die Schule einen flächendeckenden Einsatz dieser interaktiven Wandtafeln berichten kann.

Damit aber der Kampf um die knappen PCs in der Schule nicht ausbricht, ist der nächste Schritt im Plan um den perfekten Unterricht mit modernen Medien das Konzept "Bring your own device (BYOD)". Das Konzept lebt davon, dass Schülerinnen und Schüler ihre eigenen mobilen Geräte (Smartphones, Tablets und Laptops) mit in die Schule bringen und dort nutzen sollen. Vorteil: die Schüler kennen sich mit ihren Geräten aus und wissen, welche Programme sie wie nutzen müssen, um zum Ziel zu kommen. Dazu wird es nötig sein, in der gesamten Schule Zugänge zum Internet über WLAN-Access-Points einzurichten. Nur so ist die ständige Verfügbarkeit der größten und schnellsten Informationsquelle unserer Zeit möglich.

Die Schule ist ECDL-Prüfungszentrum und verfügt über speziell qualifizierte Lehrkräfte, die zur Prüfungsabnahme des Europäischen Computerführerscheins ECDL befähigt sind. Der Europäische Computerführerschein ECDL ist der internationale Standard für Digitale Kompetenz. Er wird von der ECDL Stiftung getragen und ist in 148 Ländern anerkannt. Die Stiftung Warentest empfiehlt den ECDL als hervorragender Qualifikationsnachweis für Schule und Arbeitswelt.